ÖEC Guttaring ÖEC Althofen ÖEC Mountain Enduro ÖEC Pramlehen ÖEC Ötscher Race

Registrierung  
Für die Teilnahme an unseren Rennen ist pro Saison vorab eine einmalige Registrierung notwendig.
Erst damit kann man sich dann zu den einzelnen Rennen anmelden, wenn die entsprechende Anmeldung geöffnet ist.

Rider Profile MusterRIDER-PROFILE

Lege jetzt Dein persönliches Rider-Profile an und präsentiere Dich auf unserer Homepage. Gewinne neue Follower in den sozialen Netzen und erfahre mehr über andere Teilnehmer des auner ÖEC´s.

auner ÖEC Guttaring 2022

 

The Frozen Edition!

auner ÖEC 2022 Saisonstart am Schwarzlhof – Luca Fischeder (D) gewinnt den Sekundenkrimi gegen Benni Schöpf: Die Vorbereitungen für das heurige aunerÖEC Endurojahr machten es für das Veranstalterteam rund um aunerÖEC Obmann Pirolt Tom nicht sonderlich leicht, so musste der geplante erste Lauf in Althofen aufgrund von extremer Trockenheit verschoben und der Termin mit Guttaring getauscht werden...

Guttaring 2022

Tage vor dem geplanten Rennen am Schwarzlhof wurden ausgiebige Schneefälle für diese Region vorhergesagt, da die Location auf ca. 1.100m Seehöhe liegt, war auch da schnell klar, dass die Durchführung nicht möglich sein wird, also wurde noch einmal eine Woche verschoben.

Jetzt endlich gab es letztes Wochenende wieder ausgiebige Rennaction, die spannender nicht sein hätte können. Am Plan standen wie immer samstags Training und Qualifikation, sowie die Kinderrennen und das nachmittägliche Endurocross. Doch schon in der Früh kam wieder es zu heftigen Schneefällen und machten den Zeitplan zunichte. Die Kinderrennen wurden aufgrund der Wettervorhersagen schon zwei Tage vorher abgesagt, nun fiel leider auch noch die Qualifikation und das Endurocross dem Wetter zum Opfer und das aus gutem Grund - Bis Mittag bildete sich eine ordentliche Schneedecke und nur die hartgesottenen und motivierten Fahrer wagten sich auf die Etappe, welche den ganzen Tag über trainiert werden konnte.

Guttaring 2022

Wer sich vom Wetter nicht einschüchtern lies, erfuhr eine herrliche Endurorunde, welche eigentlich super befahrbar war. Geboten wurden wieder drei schwere Elemente, wobei es auch da heuer eine wichtige Änderung gibt. Bei jedem Lauf gibt es ein schweres Element, welches als HED-Sonderprüfung gezeitet wird und mit der „normalen“ Hirter-Sonderprüfung eine Gesamtzeit ergibt. Am Schwarzlhof war dies der Felsen ober dem Haus in Verbindung mit einer kurzen Erweiterung über eine gerodete Waldfläche. Des Weiteren gab es die „Sherco-Leitn“, also die allen bekannte Steinauffahrt und den Waldsteilhang, welche heuer trotz dem Wetter aber aufgrund von gutem Gripp relativ einfach zu befahren waren.

Einige der Fahrer, welche sich nicht ans Training wagten, besuchten umso früher das Festzelt, welches bis spät in die Nacht gut besucht war.

Sonntag ist Renntag, bei eisigen Temperaturen und winterlichen Verhältnissen, aber schönen Wetter startete die Gruppe 2 (Rookies, Senior, Veteran, Damen, Jungspund, ÖM Jugend) um 08.30 Uhr in eine Besichtigungsrunde der Sonderprüfungen, um dann in drei Stunden drei Runden zu fahren. Die Bedingungen wurden über die Renndauer deutlich besser und die gefrorenen Stellen immer weniger. Wer mit rutschigem Untergrund gut zurecht kommt, war klar im Vorteil und nach drei Stunden standen folgende Sieger fest:

Rookies:

1. Egger Michael
2. Vötsch Anton
3. Bablick Maximilian

Senior:

1. Köstenberger Peter
2. Bernsteiner Paul
3. Steiner Armin

Veteran:

1. Kruptschak Jürgen
2. Salbrechter Gerald
3. Schwab Josef

Damen:

1. Fifer Tjasa
2. Ehmann Kerstin
3. Waldhauser Naomi

Jungspund:

1. Schuppe Kimi
2. Leitgeb Paul

ÖM Jugend:

1. Hutter Valentino
2. Herbitschek Raphael
3. Ederer Jonas

Guttaring 2022

Bis zum Beginn des zweiten Laufes der Gruppe 1 (E1, E2, E3, Junior, Junior ÖM, ÖM Open) war die Strecke beinahe vollständig aufgetrocknet und super griffig, die Bedingungen hätten besser nicht sein können und die Befürchtungen des Vortages lösten sich in Luft auf. Für die aunerÖEC Klassen standen drei Runden und für die ÖM vier Runden in drei Stunden am Plan.

Spannung war vorprogrammiert, denn Sherco Deutschland schickte den werksunterstützen Luca Fischeder, welcher sein erstes Rennen in Österreich bestritt. Dem gegenüber standen unsere schnellen Fahrer wie Benni Schöpf, die Feichtinger Brüder und viele mehr, die den Sieg des Deutschen auf jeden Fall verhindern wollten. Und so kam es, dass nach der zweiten Runde zwischen Schöpf und Fischeder lediglich 0,1 Sekunden Abstand vorhanden war!

Nach der dritten Runde lagen die Zwei ex aequo im Zwischenergebnis, die vierte und letzte Runde sollte entscheiden und dort zündete der Deutsche noch einmal den Turbo und holte sich den Sieg mit gerade einmal 8 Sekunden Vorsprung. Die Zwei sind diesmal in einer eigenen Liga unterwegs gewesen, an deren Zeiten kam kein anderer heran, der drittplatzierte Walter Feichtinger hatte schon eine Minute Rückstand auf den Gewinner.

Infolink: Hier geht es zum Artikel der Enduro ÖM in Guttaring

Guttaring 2022

E1:
1. Geisenhofer Florian
2. Wunderlich Jan
3. Hirner Martin

E2:
1. Spendl Dominic
2. Raffezeder Simon
3. Edlinger Anton

E3:
1. Preuhs Manuel
2. Resinger Christian
3. Isopp Manuel

Junior:
1. Schek Maxi
2. Woldrich Lukas
3. Untersteiner Samy

Junior ÖM:
1. Schnölzer Marcel
2. Zierer Kilian
3. Hecher Thomas

ÖM Open:
1. Fischeder Luca
2. Schöpf Bernhard
3. Feichtinger Walter

Die Freude über den Sieg für Luca Fischeder (Sherco, D) war natürlich groß, er begrüßte die tollen Zweikämpfe und das hohe Niveau und versprach, auf jeden Fall wieder zu kommen und um weitere Siege zu kämpfen!

Wie immer zum Schluss ein großes Dankeschön an das Veranstalterteam, waren heuer zwar die Probleme durch Corona quasi nicht vorhanden, spielte diesmal das Wetter nicht optimal mit. Trotz alledem konnten die Rennen bei fairen Bedingungen durchgezogen werden, vielleicht sollten sich einige Teilnehmer öfter auf die Bedingungen einlassen, anstatt von vornherein dagegen zu arbeiten.

Guttaring 2022

Tom sollte recht behalten, als er sagte, dass am Sonntag ein faires Rennen möglich sein wird, als von einigen Fahrern ein Absagen der ÖM andiskutiert bzw. gefordert wurde.

Die Neuerung rund um die HED-Sonderprüfung, also dem gezeiteten schweren Element sehen wir als eine hervorragende Idee, denn so können sich versiertere Enduristen etwas leichter mit etablierten Sonderprüfungsheizer messen und das Ganze erhöht die Spannung der einzelnen Rennen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Lauf in Althofen, bis dahin bleibt gesund und bis Bald.

Sieger Guttaring 2022
Sieger Guttaring 202210
Sieger Guttaring 202211
Sieger Guttaring 202212
Sieger Guttaring 20222
Sieger Guttaring 20223
Sieger Guttaring 20224
Sieger Guttaring 20225
Sieger Guttaring 20226
Sieger Guttaring 20227
Sieger Guttaring 20228
Sieger Guttaring 20229

Alle Ergebnisse 

Bericht: P.B. Enduro Austria Racing Team www.enduro-austria.at, Edi Ederer
Fotos Niki Peer: Noch mehr Actionfotos von Niki Peer auf Facebook

 

Weitere Berichte:


Fotos

ÖEC Guttaring 2021

Video by www.hillbill.at

Kurzes Video der Steinauffahrt 2021 by Enduro-Austria

Anfahrtsplan Guttaring

Das Wetter in Guttaring

ÖEC Veranstaltungsinfos


ÖEC Sponsoren

auner HardEnduroShop Endurides IstrienHolzBau Salbrechter hirter Slide X GRIP Logo web logo Betamotor n Sherco 1000ps klim slide Endurides Istrien

weitere Partner

motorradreporter enduro austria banner 3Ride ATR Logo NEU 3D weiße Schrift 400px Fipe

auner

Immer bestens informiert mit dem auner Newsletter

auner - seit Jahrzehnten Österreichs die erste Adresse für Offroad- und Onroad-Bekleidung und -Zubehör, bietet Dir alles rund um Deinen Lieblingssport. Melde Dich am Besten gleich zum auner-NEWSLETTER an - so erfährst Du als Erster alles über Neuigkeiten und aktuelle Aktionen.

Diese Seite verwendet Cookies um Ihnen ein besseres Service zu bieten und um sich Einstellungen zu merken. Auch das Anmeldeformular benötigt Cookies um zu funktionieren.